Seit über 30 Jahren bin ich Homöopathin.

Lange habe ich diesen Beruf in Deutschland ausgeübt. Seit 2000 bin ich mit meiner Praxis im solothurnischen Biberist zu Hause.

Ich bin von ganzem Herzen Homöo­pathin und arbeite seit Jahr­zehnten mit grosser Begeis­te­rung in diesem Beruf. Beson­ders über­zeugt hat mich vom ersten Moment an das ganz­heit­liche Denken. Der Mensch wird als Einheit wahr­ge­nommen, nicht aufge­teilt in Körper und Psyche oder gar in einzelne Organe.

Das passende homöo­pa­thi­sche Medi­ka­ment und das ganz­heit­liche Verständnis des mensch­li­chen Lebens helfen einander bei der Behand­lung von Erkran­kungen jegli­cher Art.

Beson­ders inter­es­siert bin ich an den neuen Entwick­lungen in der Homöo­pa­thie, die sich seit 25–30 Jahren anbahnten und in den letzten Jahren so richtig Fahrt aufnehmen. Da geschieht so viel Span­nendes und Inter­es­santes, dass auch im Pensi­ons­alter noch nicht gleich an ein Aufhören zu denken ist!

Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, dass ich mein Wissen und meine Erfah­rung an Studen­tinnen und Studenten der Homöo­pa­thie, sowie an Berufs­leute in ihren ersten Praxis­jahren weiter­geben darf.

 

Praxis

Aus- und Weiterbildung

Susanne Studer Homöopathie Biberist

Meine Praxis in Biberist

Sie finden meine Praxis an der Wald­strasse 31. Sie liegt direkt am Wald­rand, ist umgeben von einem Natur­garten und hat bei passendem Wetter schönste Alpensicht.

Die homöopathische Behandlung

Die Homöo­pa­thie fördert die Selbst­hei­lungs- und Regu­la­ti­ons­kräfte des Indi­vi­duums. Daher kann sie bei den meisten körper­li­chen und seeli­schen Beschwerden ange­wendet werden, auch in Kombi­na­tion mit schul­me­di­zi­ni­schen Behandlungen.

Erstgespräch

Unser erstes Gespräch dauert ein bis zwei Stunden. Dabei möchte ich möglichst genau verstehen, welches Ihre Beschwerden und Anliegen sind und wie diese sich konkret zeigen. Meis­tens kommen gesund­heit­liche, psychi­sche, beruf­liche, fami­liäre Themen usw. zur Sprache.

Analyse

Nach dem Erst­ge­spräch suche ich mit Hilfe von Büchern und Compu­ter­pro­grammen das homöo­pa­thi­sche Mittel, das am besten zu Ihrer Persön­lich­keit und zu Ihren Beschwerden passt. Die Mittel stammen aus dem Mineral‑, Pflanzen- und Tierreich.

Dieser Arbeits­schritt dauert in der Regel erneut ein bis zwei Stunden.

Mittelgabe

Das homöo­pa­thi­sche Mittel bekommen Sie in Form von Globuli oder Tropfen.

Reaktionszeit

Sie beob­achten über 2–4 Wochen die Wirkung. Während­dessen können Sie sich jeder­zeit tele­fo­nisch melden, wenn Sie eine Reak­tion nicht verstehen oder noch irgend­welche Fragen haben.

Folgetermin

Eine erste Folge­kon­sul­ta­tion findet nach 4–6 Wochen statt, den Termin dazu verab­reden wir gleich nach der Erstaufnahme.

Weitere Behandlung

Die weitere Behand­lung ist sehr indi­vi­duell, sie richtet sich nach der Art der Beschwerden, nach den Bedürf­nissen der Pati­enten und nach meinen Erfahrungswerten.

Krankenkasse

Als eidge­nös­sisch diplo­mierte Homöo­pathin bin ich von sämt­li­chen Kran­ken­kassen anerkannt.

Ihre Zusatz­ver­si­che­rung für Alter­na­tiv­me­dizin über­nimmt 70–80% der Behand­lungs­kosten, bitte infor­mieren Sie sich vorab, wieviel das bei Ihnen konkret ausmacht.

Über mich

1987–89
Medi­zi­ni­sche und natur­heil­kund­liche Grund­aus­bil­dung an der Josef-Angerer-Schule in München. Deut­sche Amts­arzt­prü­fung 1989 in München, Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde.

1991/92
Fach­schule für Homöo­pa­thie in Gauting (D)

1992–2000
Homöo­pa­thie­praxis in Lörrach (D), ein Tag Praxistä­tig­keit pro Woche in Biberist.

2000
Wohn­sitz und Praxis in Biberist. EMR-Aner­ken­nung. Berufs­be­wil­li­gung durch den Kanton Solo­thurn. Mitglied im Schweizer Homöo­pa­thie­ver­band HVS.

2008–2010
Berufs­be­glei­tende Ausbil­dung in Fami­lien- und Orga­ni­sa­ti­ons­auf­stel­lung bei Gerhard Walper, D‑Bad Homburg

2009
Mitglied der Prüfungs­kom­mis­sion der Schweizer Homöo­pa­thie­prü­fung shp. 2012 bis 2018 Expertin shp.

2015
Eidge­nös­si­sches Diplom als Natur­heil­prak­ti­kerin Fach­rich­tung Homöo­pa­thie, Expertin der Höheren Fach­prü­fung bis 2019

2017
Bezug der reno­vierten Praxis­räume an der Wald­strasse 31 in Biberist

2018
Chef­ex­pertin bei der eidge­nös­si­schen Abschluss­prü­fung des Ausbil­dungs­mo­duls M2 (Homöo­pa­thie)

Weiter­bil­dungen im Verlauf der Jahre bei den grossen Homöo­pathinnen und Homöo­pa­then unserer Zeit – zuletzt bei Michal Yakir, Mahesh Gandhi und Annette Sneevliet.